Das Görlitzer Klinikum - ein Standortfaktor für die Stadt

Ich habe mir die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin am Görlitzer Klinikum angeschaut.

Gemeinsam mit Dr. Gottschalk, dem ehemaligen Chefarzt und jetzigem Leiter der Früh- und Neugeborenenmedizin, der sich seit vielen Jahren engagiert für die Kindermedizin am Standort Görlitz, konnte ich mir die Bedingungen anschauen. Ich sprach mit Schwestern und Müttern.

Seit fast vier Jahren ist die Kindermedizin, inklusive der Früh- und Neugeborenenstation, in einer Übergangslösung untergebracht. Das heißt: die Ärzte sind in der ehemaligen Wäschebaracke. Und die Station ist in einer Containerlösung untergebracht. Für Schwestern, Ärzte und Eltern sind das schwierige Bedingungen.

Als Oberbürgermeisterin werde ich mich für eine Stärkung der Kinder- und Jugendmedizin in Görlitz einsetzen - und für gute Bedingungen, um hier zu arbeiten.