Grüne Sommertour 2017

Durch die Oberlausitz



Bilder: Regionalbüros MdL Franziska Schubert

5. Tag - 14. juli 2017

Am letzten Tag der Oberlausitztour starteten wir zeitig Richtung Zgorzelec zum Meetingpoint Music Messiaen, ein ehemaliges Gebäude eines deutschen Kriegsgefangenenlager.

Unser Weg führte uns an der Dreirademühle entlang nach Görlitz, wo wir in der Rabryka Station machten.

 

Am Abend 19:00 Uhr wird im Grünen Bürgerbüro in der Berliner Str. 31 die Veranstaltung „Mehr Tropennächte in Görlitz – na und? Klimawandel und Klimaanpassung in der Kommune“ mit Prof. Dr. Joachim Schulze stattfinden, moderiert von MdL Franziska Schubert.



4. Tag - 13. Juli 2017

Um regionale Wirtschaftskreisläufe ging es u.a. in der Sächsischen Spirituosenmanufaktur von Martin Wagner in Kirschau. Zum Gespräch kam auch der Bürgermeister Sven Gabriel von der Gemeinde Schirgiswalde-Kirschau sowie Sylvio Prauß von den NEUGEISTERN.

Von Kirschau nach Zittau ging es durch den Schluckenauer Zipfel. In Zittau haben wir neue Möglichkeiten der Fertigung von Bauteilen im Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU gezeigt bekommen.

Am Abend ging es in die Kulturfabrik Meda nach Mittelherwigsdorf, den wir mit dem Film und Gespräch zu „Power to Change“ http://powertochange-film.de ausklingen haben lassen.

Bilder: Regionalbüros MdL Franziska Schubert


3. Tag - 12. Juli 2017

Am dritten Tag hat sich alles um erneuerbare Energien gedreht. Da waren wir in der Liofit GmbH in Kamenz zu Gast, beim Geschäftsfüher Dr. Ralf Günther.

Auf der Fahrt nach Liebon haben wir eine kurze Pause am Steinbruch in Miltitz gemacht, welcher ein soziokulturelles Zentrum ist.

In Liebon wurden wir von Andreas Reitmann empfangen. Er baut das vier Seiten Gehöft, welches gleichzeitig ein Dorf ist, zu einem Energie- und Erlebnishof um.

Weiter ging es im Regen nach Bischofswerda wo wir übernachteten und eine Gesprächsrunde mit Markus Helbig sowie Matthias Böhm zum Thema Nahverkehrsplanung Oberlausitz hatten.


Bilder: Regionalbüros MdL Franziska Schubert



2. Tag - 11. Juli 2017

Am zweiten Tag der Tour starten wir von Hoyerswerda nach Nebelschütz. Dort trafen wir den Bürgermeister Thomas Zschornak zu einem Dorfspaziergang u.a. zu Themen Attraktivität ländlicher Raum, Sorben, Bildung und Bürgerbeteiligung/-engagement.

Danach fuhren wir nach Kamenz in das Lessingmuseum, wo wir eine kleine Führung von Frau Dr. Sylke Kaufman, der Museumsleiterin, bekamen. Wir durften uns auch das Sakralmuseum St. Annen anschauen.

Übernachtet haben wir in Schwosdorf im Wal- und Wüstenberghaus, einer Pilgerunterkunft.

Bilder: Regionalbüros MdL Franziska Schubert


Lausitzer Rundschau: Grüne mit Halt in Weißwasser

Klappern gehört zum Handwerk. Das hat sich gestern auch Oberbürgermeister Torsten Pötzsch (Klartext) gesagt.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel...


Bilder: Regionalbüros MdL Franziska Schubert

1. Tag - 10. Juli 2017

 

Stationen waren Weißwasser mit einer Stadtrundfahrt von Oberbürgermeister Torsten Pötzsch. Ein Mittagessen und gab es im Turmcafé Stand mit Gesprächen zum Strukturwandel und der Lausitzrunde. Weiter ging die fahrt nach Hoyerswerda (u.a. entlang der Seenkette) wo wir in die Kulturfabrik einkehren. Dort gibt es den Film „Neuland“ http://www.filmgalerie451.de/filme/neuland/ zu sehen mit anschließendem Gespräch.




10. Juli 2017: Dokumentarfilm „Neuland“ in der KUFA Hoyerswerda – mit anschießender Diskussion mit Grünen Abgeordneten

Am 10. Juli 2017 wird in der Kulturfabrik Hoyerswerda (Braugasse 1, 02977 Hoyerswerda) ab 19:00 Uhr der Dokumentarfilm „Neuland“ gezeigt.

Neuland – der Dokumentarfilm von Daniel Kunle und Holger Lauinger zeigt die Realität schrumpfender Regionen in Ostdeutschland. Dort die Schließung des letzten Kulturangebotes, da die ungebremste Abwanderung und hier die Hemmung jeglicher Eigeninitiative durch zu starre Fördermöglichkeiten. Fast schon deprimierend und ausweglos wirken die Bilder, wären da nicht verschiedenste Protagonisten, die experimentieren, Alternativen suchen und damit Neuland denken.

Im Anschluss an diesem Film stehen die Landtagsabgeordnete Franziska Schubert und der Bundestagsabgeordnete Stephan Kühn als Gesprächspartner zur Verfügung.

Beide Abgeordnete sind in der Woche ab dem 10. Juli auf Sommerradtour durch die Oberlausitz. Bei dieser Tour ist auch der Sprecher des Kreisverbandes Görlitz Thomas Pilz und der Kreisvorsitzende von Bautzen Jens Bitzka dabei. Stationen der Tour sind u.a. Weißwasser, Hoyerswerda, Kamenz, Zittau und Görlitz/Zgozelec.
Der Eintritt ist frei.
-------------
Film:
>> Neuland
>> 10. Juli 2017
>> 19:00 Uhr
>> Kulturfabrik Hoyerswerda (Braugasse 1, 02977 Hoyerswerda)
>> danach Gespräch mit MdL Franziska Schubert und MdB Stephan Kühn
>> Eintritt frei

Quelle: Pressemitteilung BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN Kreisverband Bautze


Lausitzer Rundschau: Grüne Sommertour macht in Hoyerswerda Station

Die diesjährige "grüne Sommertour" der Grünen-Politiker aus der Oberlausitz führt in diesem Jahr auch nach Hoyerswerda. Vom 10.bis zum 14. Juli werden Bundestagsabgeordneter Stephan Kühn und die Landtagsabgeordnete Franziska Schubert sowie weitere lokale Mitglieder der Partei auf dem Fahrrad in der Region unterwegs sein.

Von Weißwasser geht es über Hoyerswerda, Kamenz, Bischofswerda, Kirschau nach Zittau und Görlitz. Die Grünen-Politiker wollen Akteure treffen, die die Oberlausitz voranbringen, die innovative Ideen entwickeln und sie umsetzen. ... weiter auf lr-online.de lesen hier


Lausitzer Rundschau: Grüne sind radelnd auf Sommertour unterwegs

Auf "grüner Sommertour" sind vom 10. bis zum 14. Juli die Oberlausitzer Grünen mit Bundesabgeordnetem Stephan Kühn und Landtagsabgeordneter Franziska Schubert auf dem Fahrrad in der Region unterwegs.

Der Start erfolgt Montag in Weißwasser, von hier geht es über Hoyerswerda, Kamenz, Bischofswerda, Kirschau nach Zittau. In Görlitz endet die Radtour nach fünf Tagen.

Die Grünen-Politiker wollen Akteure treffen, die die Oberlausitz voranbringen, .... weiter auf lr-online.de lesen hier


Presseankündigung

Vom 10. bis zum 14. Juli werden die Oberlausitzer Grünen mit ihren Bundes- und Landtagsabgeordneten Stephan Kühn, MdB und Franziska Schubert, MdL auf dem Fahrrad in der Region unterwegs sein. Von Weißwasser geht es über Hoyerswerda, Kamenz, Bischofswerda, Kirschau nach Zittau. In Görlitz endet die Radtour nach fünf Tagen. Die Grünen Politiker wollen Akteure treffen, die die Oberlausitz voranbringen, die innovative Ideen entwickeln und sie umsetzen. Der Strukturwandel in der Lausitz bildet dabei die Klammer. Das ausführliche Programm finden Sie unten.

Franziska Schubert (MdL):
„Auch dieses Jahr möchte ich mich wieder auf Tour machen, um mit Menschen ins Gespräch zu kommen und mir die konkreten Situationen vor Ort anzuschauen. Die Zukunft meiner Region liegt mir seit vielen Jahren am Herzen – und ich will mit den Menschen über ihre Ideen reden und ihre Meinung hören. Auf dem Fahrrad geht das besonders gut – denn dann kann man immer auch dort anhalten, wo es etwas zu sehen gibt. Auch für mich als „Oberlausitzer Kindl“ gibt es immer wieder Ecken zu entdecken, die ich noch nicht kenne. Wir werden Themen besprechen und Orte aufsuchen, die sinnbildlich für Zukunft stehen.“

Stephan Kühn (MdB):
„Der Strukturwandel ist eine große Chance für die Lausitz. Die Bundesregierung hat Unterstützung zugesagt, bisher aber nur symbolisch gehandelt. Schlüsselprojekte, wie wir sie vorgelegt haben, brauchen mehr Unterstützung, wenn sie zum Erfolg führen sollen. Ich möchte mit Akteuren sprechen, die sich aktiv in die Veränderungen einbringen und erfahren, wo sie Hilfe brauche. Das Tandem, mit dem wir auf dieser Tour unterwegs sind, steht für mich symbolisch für Teamgeist und Verständigung. Davon brauchen wir in der Lausitz jede Menge.“